Liga Lohausenliga online
20-Nov-2012
 
Aktuelle Saison
Spielplan
Der Pokal

 

Pokal 2011/2012


Der Pokal 2011/2012 - Spielberichte
Achtelfinale
Formentera Flyers - freilos
RW Lohausen - Tipp Kick 4-6 (2-2)
RWL: Kegler, Houssam Zennati, Pfannkuch, Koch, Welling, L.Setareh, Matusche (eingewechselt: Mi. Beckmann); TKR: Schmid - T.Baumgart, Oga, Delic, Bartsch, Ulmer, Wellens (eingewechselt: Gajewski). Tore: 0:1 Ulmer (1.), 0:2 Bartsch (14.), 1:2 Matusche (20.), 2:2 L.Setareh (32.), 2:3 Delic (40.), 2:4 Oga (48.), 2:5 Wellens (45.), 3:5 Matusche (60.), 4:5 LSetareh (Handelfmeter/65.), 4:6 Wellens (69.).
Kastanie - Abwärts 1-3
Spirit of Pele - New Globes 0-2
NG: Quetsch (im Tor; 2.Hz. Wolf), Bachmann, Minnerop, St. Pütz, Steinbeck, J. Krämer, M. Pütz, (zunächst draußen: T. Pütz, Wolf, Voigt); SoP: Jurkin (Tor), Büssenschütt, Schwertner, Hamburg, R. Droste, Gela, Zimmermann, (zunächst draußen: Staschinski, E. Droste). Tore : 1:0, 2:0 Krämer. Spielbericht (aus NG-Sicht von T. Pütz): Gutes Spiel, SoP weitgehend gleichwertig (trotz zahlreicher Abgänge eine lange Zeit ordentliche Leistung), starker Rückhalt Jurkin (mit teilweise überragenden Paraden gegen etliche Distanzschüsse von T.Pütz und Steinbeck), Globes-Defensive ohne größere Probleme, intensives aber durchgehend faires Spiel (vorbildlich wurden die wenigen strittigen Entscheidungen von den beteiligten Spielern entschieden), Globes mit zahlreichen Fans, mit Spirit darf auch diese Saison gerechnet werden. Men of the Match (aus NG-Sicht): Jurkin und Krämer. Weiteres kann sich Stephan aus den Fingern saugen... ;-) was ich, also Stephan, auch getan habe (aus Spirit-Sicht von Bischoff): ein fast vollkommen neu aufgestelltes Spirit sah sich übermächtigen Globes gegenüber, die aus einem Mix von „alten Hasen“ (u.a. 2 X Pütz, Voigt, Bachmann) und einem „jungen Wilden“ (Krämer) antraten. Um es kurz zu machen: Spirit wehrte sich redlich, und hatte einige gute Ansätze und Chancen. Jurkin im Tor und einem überragenden Zimmermann war es zu verdanken, dass das Spiel insgesamt bis kurz vor Schluss spannend und weitestgehend ausgeglichen (mit leichten Feldvorteilen für die Globes) blieb. Mitte der zweiten Halbzeit dann das 1-0 nach hervorragender Einzelleistung von Krämer! Spirit steckte nicht auf, und hatte durch Zimmermann eine weitere Großchance. Letztlich gelang den Globes dann doch das 2-0, wieder durch den jungen Wilden Krämer! Spirit ließ sich trotz dieses Rückschlages nicht hängen, und hatte eine weitere Riesenchance, die nur durch Th. Pütz vereitelt werden konnte, der (ich zitiere den Thomas, der mit einem Schmunzeln die Situation so beschreibt:) „Zimmermanns Schuss mit der Hacke heraus geholt“ hat – er hatte „nämlich seinen Schuss auf das kurze Eck antizipiert“  – sehr zum Leidwesen des Globes-Keepers, dessen Kopf leider genau in der grade erst begonnenen Flugbahn des Balles war. Insgesamt war es ein sehr faires Spiel, was allen Beteiligten (zumindest nehme ich das bei den Globes auch an) viel Spaß machte!
Spirit war danach: erstens geschlagen, zweitens der Meinung, dass man seine Chancen in dem Spiel hatte, drittens einverstanden mit dem Ergebnis, nämlich dass die Globes gewonnen hatten und viertens nicht traurig, sondern sehr gut drauf, weil DAS SPIEL sehr viel Spaß gemacht hatte. Sehr fair, sehr schön! Danke dafür (außer für die zwei Hütten)! Men of the match (aus Spirit-Sicht): Jurkin, Zimmermann. Ref.: Bischoff (SoP), Hoff (NG).
Eintr. Unglaublich - Florian Kickers 9-3
EU: Immink, Drews, Henkel, T.Grabczewski, Lorenz und Elling; FK: Thomalla, Schönhoff,Bertram, Günther, C.Siegert, R.Sieger, Barabasch, Eichert, Kippenberg. Tore: 0:1 Eichert, 1:1 Lorenz, 2:1 Lorenz, 3:1 Lorenz, 3:2 Kippenberg, 3:3 C.Siegert, 4:3 T.Grabczewski, 5:3 Lorenz, 6:3 Lorenz, 7:3 Lorenz, 8:3 Henkel, 9:3 Schur.
Flamingo - Young Boys 7-0 (3-0)
ACF: Hoffmann, Voigt, Hunger, Fölting, Kaul, Vidal, Hammel; YB: Noll, Würfel, Messi, Paul, Gold, Armke, Slandio, Niessen. Tore: Fölting (2), Vidal, Kau (2)l, Hammel (2). Kommentar: Die wichtigste Erkenntnis des Spiel: Die Young Boys sind zurück ! (auch, wenn die YB noch nicht genau wussten, wo das gegnerische Tor steht). Weitere Erkenntnis: Die Beachsoccer-Tore sind auch bei minus 8 Grad einsetzbar. Das jederzeit faire Spiel auf knallhartgefrorenem Boden wird sicher nicht in die Analen eingehen, denn das Niveau war eher unterdurchschnittlich (vermutlich dem Umstand geschuldet, das den beiden Teams noch die harte Saisonvorbereitung in den Knochen steckte). Es wird Zeit, dass die neue Saison beginnt.
Ente Lippens - freilos
 
Viertelfinale
New Globes - Formentera Flyers 2-0 (1-0)
FF: Pflügge, Abeln, Neunzig, Joe Hamma, Zundler, Stermann, Sövegjarto (eingewechselt: Niehl, Wirth); NG: Wolf, T. Pütz, Bachmann, Mertens, Voigt, Hoff, Steinbeck, (eingewechselt:S. Pütz). Tore: 0:1 Hoff (31.), 0:2 S. Pütz, (47.). Referee: Dirk Fischer (00).
Ente Lippens - Tipp Kick Reide 5-1
Ente Lippens: Wincek, Haferkamp, Faßbender, Wenzel, Kortum, Bartels, Krüger, Marijancevic. Tipp Kick Reide: Schmid, Delic, Oga, Bartsch, Baumgart, Ulmer, Wellens, Jajewski, Lehmann. Tore: 1:0 (5.), 2:0 (20.), 3:0 (25.) Bartels, 4:0 (50.) Haferkamp, 5:0 (55.) Bartels, 5:1 (57.) Ulmer. Kommentar: Empfehlung an Tipp Kick, kauft Euch bitte ein neues Tor, damit das Spiel nicht dauernd unterbrochen werden muss um es wieder aufzupumpen. Schiedsrichter: Morozin (EL).
Abwärts - Eintr. Unglaublich
Null Null - Flamingo 2-3
NN: Gossmann, Juli, Büssen, Gnegel, Stemmer, Lindner, Rosales, Xavi (eingewechselt: Herrmann, Herzog, Friedrich); ACF: Traczyk, Voigt, de Pablo Vidal, Kaul, Maar, Hunger, Fölting (eingewechselt: Adelowo).Tore: 1:0 Stemmer, 1:1 Fölting, 1:2 Hunger, 2:2 Lindner, 2:3 Fölting.

 

  2001 - 2012 M. & M. Beckmann